Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
der
Kosmetik vom Waßerfall GmbH
im Folgenden “Kosmetik vom Waßerfall” genannt



§ 1 Geltungsbereich

1. Warenbestellungen, Lieferungen und Leistungen der Kosmetik vom Waßerfall über “www.kosmetik-vom-wasserfall.de”, “attractive-skin.de”, telefonisch unter “03302-7868920” oder per Fax unter “03302-78689290” während der Bürozeiten Mo-Do 08:00-18:00 Uhr und Fr 08:00-15:00 Uhr oder per E-Mail an “bestellung@kosmetik-vom-wasserfall.de” durch Verbraucher und Unternehmer, erfolgen auf Basis der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der:

Kosmetik vom Waßerfall GmbH
Neuendorfstr. 22
16761 Hennigsdorf, in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

Gegenüber Unternehmern gelten diese AGB auch für künftige Geschäftsbeziehungen, ohne dass wir nochmals auf sie hinweisen müssten. Verwendet der Unternehmer entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen, wird deren Geltung hiermit widersprochen; sie werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn wir dem ausdrücklich zugestimmt haben.

Die AGB steht als Download zur Verfügung oder kann ausgedruckt werden. Etwaige von diesen Bedingungen abweichende Regelungen gelten nur, sofern sie von uns schriftlich bestätigt worden sind.


§ 2 Beratung

Haben Sie Fragen zu den Artikeln oder unseren Bestellbedingungen? Egal was es ist, schreiben Sie uns eine E-Mail an “bestellung@kosmetik-vom-wasserfall.de”, wir antworten während unserer Bürozeiten. Am Telefon sind wir von Mo-Do von 08:00-18:00 Uhr und Fr von 08:00–15:00 Uhr unter “03302-7868920” oder per Fax unter “03302-78689290” für Sie da. Nutzen Sie auch unser Kontaktformular auf “www.kosmetik-vom-wasserfall.de”.


§ 3 Vertragsabschluss

1. Bestellt der Kunde Waren über die Website “www.kosmetik-vom-wasserfall.de” oder “www.attractive-skin.de”, gelten die im Folgenden unter Absatz 2 bis 5 genannten Bestimmungen.

2. Die Darstellung der Produkte und Preise in unserem Onlineshop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar. Durch die Bestellung der gewünschten Waren per Internet, Telefon, Fax oder E-Mail gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages mit Kosmetik vom Waßerfall ab. Bei der Bestellung über den Onlineshop gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages über das betreffende Produkt ab, sobald Sie alle verlangten Angaben eingetragen und im letzten Schritt den Button „Jetzt kaufen“ angeklickt haben.

3. Kosmetik vom Waßerfall versendet unverzüglich nach Eingang eines Angebotes eine Bestätigung per E-Mail über den Inhalt des Angebotes, welche allerdings noch keine Annahme darstellt. Kosmetik vom Waßerfall ist berechtigt, das Angebot des Kunden innerhalb von 5 Werktagen durch Übersendung einer Auftragsbestätigung an den Kunden anzunehmen. Mit Zugang der Auftragsbestätigung per E-Mail kommt der Vertrag zustande.

4. Die Auftragsbestätigung wird per E-Mail übermittelt. Wird das Angebot des Kunden nicht innerhalb von 5 Tagen von Kosmetik vom Waßerfall angenommen, gilt das Angebot als abgelehnt. Über Produkte, die nicht in der Auftragsbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande.

5. Kosmetik vom Waßerfall behält es sich vor, bei einer Bestellung einer Ware in einer mehr als handelsüblichen Menge, ein entsprechendes Vertragsangebot nicht anzunehmen und die Lieferung abzulehnen.


§ 4 Preise und Zahlungsbedingungen

1. Preisangaben im Onlineshop verstehen sich in Euro inklusive Umsatzsteuer, zzgl. Liefer- und Versandkosten sowie ohne sonstige Nebenleistungen, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist.

2. Rechnungen und ggf. erforderliche Mahnungen werden per Briefpost an den Kunden übermittelt.

3. Rechnungsbeträge sind sofort zur Zahlung fällig und ohne jeglichen Abzug zu zahlen.

4. Der Kunde ist nicht zur Aufrechnung berechtigt. Das Aufrechnungsverbot gilt nicht, wenn die Gegenforderungen von Kosmetik vom Waßerfall  nicht bestritten, rechtskräftig festgestellt, oder zur Entscheidung reif sind oder wenn es sich um Gegenforderungen handelt, die zu den Zahlungsansprüchen von Kosmetik vom Waßerfall in einem Gegenseitigkeitsverhältnis stehen. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

5. Beim Kauf auf Rechnung für Privatkunden mit PayPal Plus ist der Rechnungsbetrag innerhalb der von PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. übermittelten Zahlungsfrist zur Zahlung an unseren externen Partner PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. [https://www.paypal.com] fällig. Wenn Sie die Zahlungsart Rechnung gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, bei PayPal nicht registriert sein. Nach erfolgreicher Adress- und Bonitätsprüfung und Abgabe der Bestellung treten wir unsere Forderung an PayPal ab. Sie können in diesem Fall nur an PayPal mit schuldbefreiender Wirkung leisten.

Wenn Sie die Zahlungsart Kreditkarte gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, bei PayPal nicht registriert sein. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung und nach Ihrer Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber von Ihrem Kreditkartenunternehmen auf Aufforderung von PayPal durchgeführt und Ihre Karte belastet. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

Wenn Sie die Zahlungsart Lastschrift gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, bei PayPal nicht registriert sein. Mit Bestätigung der Zahlungsanweisung erteilen Sie PayPal ein Lastschriftmandat. Über das Datum der Kontobelastung werden Sie von PayPal informiert (sog. Prenotification). Unter Einreichung des Lastschriftmandats unmittelbar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung fordert PayPal seine Bank zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durchgeführt und Ihr Konto belastet. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

Für die Zahlungsabwicklung über PayPal gelten – ergänzend zu unseren AGB – die AGB und die Datenschutzerklärung von PayPal.
Weitere Informationen und die vollständigen AGB von PayPal zum Rechnungskauf finden Sie hier: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/pui-terms?locale.x=de_DE.

Wir bleiben auch bei dem Kauf auf Rechnung über PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. zuständig für allgemeine Kundenanfragen (z.B. zur Ware, Lieferzeit, Versendung), Retouren, Reklamationen, Widerruferklärungen und -zusendungen oder Gutschriften.

6. Beim Kauf auf Rechnung für Geschäftskunden mit PayPal Plus ist der Rechnungsbetrag innerhalb der von PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. übermittelten Zahlungsfrist zur Zahlung an unseren externen Partner PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. [https://www.paypal.com] fällig. Wenn Sie die Zahlungsart Rechnung gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, bei PayPal nicht registriert sein. Nach erfolgreicher Adress- und Bonitätsprüfung und Abgabe der Bestellung treten wir unsere Forderung an PayPal ab. Sie können in diesem Fall nur an PayPal mit schuldbefreiender Wirkung leisten.

Wenn Sie die Zahlungsart Kreditkarte gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, bei PayPal nicht registriert sein. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung und nach Ihrer Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber von Ihrem Kreditkartenunternehmen auf Aufforderung von PayPal durchgeführt und Ihre Karte belastet. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

Wenn Sie die Zahlungsart Lastschrift gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, bei PayPal nicht registriert sein. Mit Bestätigung der Zahlungsanweisung erteilen Sie PayPal ein Lastschriftmandat. Über das Datum der Kontobelastung werden Sie von PayPal informiert (sog. Prenotification). Unter Einreichung des Lastschriftmandats unmittelbar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung fordert PayPal seine Bank zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durchgeführt und Ihr Konto belastet. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

Für die Zahlungsabwicklung über PayPal gelten – ergänzend zu unseren AGB – die AGB und die Datenschutzerklärung von PayPal.
Weitere Informationen und die vollständigen AGB von PayPal zum Rechnungskauf finden Sie hier: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/pui-terms?locale.x=de_DE.

Wir bleiben auch bei dem Kauf auf Rechnung über PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. zuständig für allgemeine Kundenanfragen (z.B. zur Ware, Lieferzeit, Versendung), Retouren, Reklamationen, Widerruferklärungen und -zusendungen oder Gutschriften.

7. Beim Kauf auf Rechnung für Geschäftskunden, nach Prüfung und Freigabe durch Kosmetik von Waßerfall, hat die Zahlung spätestens 8 Tage nach Rechnungsdatum ohne Abzüge zu erfolgen. Die Rechnung wird an dem Tag des Versands oder des Teilversands ausgestellt. (Zahlung per Rechnung ist nur für Unternehmen nach Prüfung möglich).

8. Beim Kauf per Vorkasse sind folgende Zahlungsmöglichkeiten möglich:
8.1. Vorkasse: Zahlen Sie ganz bequem per Vorauskasse. Ihre Bestellung wird von uns bearbeitet, sobald Ihre Überweisung auf unserem Konto eingegangen ist. Die angegebenen Lieferzeiten gelten ab Geldeingang auf unserem Konto.

Überweisen Sie den Betrag bitte auf folgendes Konto und geben Sie als Verwendungszweck, wenn vorhanden, bitte Ihre Kundennummer und Auftragsnummer an. Die Auftragsnummer erhalten Sie per E-Mail mit der Bestellbestätigung.

Kontoinhaber: Kosmetik vom Waßerfall GmbH
Bank: Deutsche Bank
IBAN: DE39100700240539404400
SWIFT: DEUTDEDBBER

8.2. PayPal: Bei Zahlungen via PayPal richten Sie Ihre Überweisung bitte an paypal@kosmetikvomwasserfall.com. Im Bestellprozess werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal bezahlen zu können, müssen Sie dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal unmittelbar danach automatisch durchgeführt. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

8.3. SOFORT Überweisung: Wir bieten auch SOFORT Überweisungan. Dabei erhalten wir die Überweisungsgutschrift unmittelbar. Sie benötigen hierfür lediglich Kontonummer, Bankleitzahl, PIN und TAN. Über das gesicherte, für Händler nicht zugängliche Zahlformular der Sofort GmbH stellt SOFORT Überweisung automatisiert und in Echtzeit eine Überweisung in Ihrem Online-Bankkonto ein. Der Kaufbetrag wird dabei sofort und direkt an das Bankkonto des Händlers überwiesen. Bei Wahl der Zahlungsart SOFORT Überweisung öffnet sich am Ende des Bestellvorgangs ein vorausgefülltes Formular. Dieses enthält bereits unsere Bankverbindung. Darüber hinaus werden in dem Formular bereits der Überweisungsbetrag und der Verwendungszweck angezeigt. Sie müssen nun das Land auswählen, in dem Sie Ihr Online-Banking-Konto haben und die Bankleitzahl eingeben. Dann geben Sie die gleichen Daten wie bei Anmeldung zum Online-Banking ein (Kontonummer und PIN). Bestätigen Sie Ihre Bestellung durch Eingabe der TAN. Direkt im Anschluss erhalten Sie die Transaktion bestätigt. Grundsätzlich kann jeder Internetnutzer die SOFORT Überweisung als Zahlungsart nutzen, wenn er über ein freigeschaltetes Online-Banking-Konto mit PIN/TAN-Verfahren verfügt. Bitte beachten Sie, dass bei einigen wenigen Banken die SOFORT Überweisung noch nicht verfügbar ist. Nähere Informationen, ob Ihre Bank diesen Dienst unterstützt erhalten Sie hier: https://www.sofort.com/ger-DE/general/fuer-kaeufer/fragen-und-antworten/


§ 5 Lieferung

1. Unter “www.kosmetik-vom-wasserfall.de” oder “www.attractive-skin.de” beworbene Artikel sind in der Regel mit einer Verfügbarkeitsangabe versehen. Wird ein Artikel ohne besondere Verfügbarkeitsangabe beworben, gilt er als sofort verfügbar. Ist ein Artikel lediglich mit dem Hinweis „Jetzt vorbestellen“ oder “nicht auf Lager” ohne Lieferzeitangabe ausgezeichnet, ist er nicht lieferbar.

2. Teillieferungen sind zulässig, soweit sie dem Kunden zumutbar sind.

3. Kosmetik vom Waßerfall steht es ohne ausdrückliche Weisung des Käufers frei, die Versandart, die mit dem Versand beauftragte Firma und den Versandweg nach billigem Ermessen zu bestimmen.

4. Ist der Kunde Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung der Ware mit Übergabe an den beauftragten Logistikpartner auf den Kunden über.

5. Ist die Ware trotz des vorherigen Abschlusses eines entsprechenden Einkaufsvertrags nicht oder vorübergehend nicht lieferbar, wird Kosmetik vom Waßerfall den Kunden hierüber unverzüglich nach der Bestellung sowie in der Folgezeit in regelmäßigen Abständen informieren. Bis zur Selbstbelieferung durch den Vorlieferanten ist Kosmetik vom Waßerfall von der Leistungspflicht befreit und kann bei fehlender Lieferbarkeit vom Vertrag zurücktreten. Dies gilt nicht, wenn Kosmetik vom Waßerfall die Nichtlieferung durch den Vorlieferanten zu vertreten hat. Falls Kosmetik vom Waßerfall zurücktreten will, wird Kosmetik vom Waßerfall das Rücktrittsrecht unverzüglich ausüben. Im Falle des Rücktritts werden bereits auf den Kaufpreis gezahlte Beträge unverzüglich durch Kosmetik vom Waßerfall erstattet. Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht, wenn Kosmetik vom Waßerfall die Nichtlieferung durch den Vorlieferanten zu vertreten hat.

6. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die Zustellung der Warensendung ohne Schwierigkeiten erfolgen kann. Sollte eine Warensendung wegen Nichtzustellbarkeit an uns zurückgehen, so hat der Kunde die Kosten für die Rücksendung sowie die Kosten für eine erneute Versendung zu tragen.


§ 6 Transportschäden / Ausschlussfrist für Mängelanzeige

1. Werden Waren mit offensichtlichen Schäden an der Verpackung oder am Inhalt abgeliefert, so hat der Verbraucher dies unbeschadet seiner Gewährleistungsrechte Kosmetik vom Waßerfall spätestens zwei Wochen nach Erhalt der Ware unter Tel.: 03302-7868920 oder per E-Mail an “kontakt@kosmetik-vom-wasserfall.de” mitzuteilen, damit Kosmetik vom Waßerfall den Transportschaden ihrerseits gegenüber dem beauftragten Logistikunternehmen geltend machen kann.

Für Unternehmer gilt: Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung geht auf den Unternehmer über, sobald wir die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert haben. Unter Kaufleuten gilt die in § 377 HGB geregelte Untersuchungs- und Rügepflicht. Unterlässt der Unternehmer die dort geregelte Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Dies gilt nicht, falls wir einen Mangel arglistig verschwiegen haben.


§ 7 Eigentumsvorbehalt

1. Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises im Eigentum von Kosmetik vom Waßerfall. Vor Eigentumsübergang ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne ausdrückliche Einwilligung durch Kosmetik vom Waßerfall nicht zulässig.

Für Unternehmer gilt ergänzend: Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor. Sie dürfen die Vorbehaltsware im ordentlichen Geschäftsbetrieb weiterveräußern; sämtliche aus diesem Weiterverkauf entstehenden Forderungen treten Sie – unabhängig von einer Verbindung oder Vermischung der Vorbehaltsware mit einer neuen Sache - in Höhe des Rechnungsbetrages an uns im Voraus ab, und wir nehmen diese Abtretung an. Sie bleiben zur Einziehung der Forderungen ermächtigt, wir dürfen Forderungen jedoch auch selbst einziehen, soweit Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen.


§ 8 Geistige Eigentumsrechte

1. Die geistigen Eigentumsrechte für die Kosmetik vom Waßerfall GmbH Websites einschließlich ihrer Gestaltung und Inhalte, insbesondere aller Dokumente und Elemente, stehen ausschließlich der Kosmetik vom Waßerfall bzw. unseren Zulieferern zu und dürfen ohne vorherige ausdrückliche Einwilligung nicht vervielfältigt, verbreitet oder öffentlich wiedergegeben werden. Die Reproduktion oder sonstige Verwendung der veröffentlichten Dokumente ist nur zu informativen Zwecken oder zum persönlichen Gebrauch zulässig. Jede andere Reproduktion und jeder andere Gebrauch ist ausdrücklich untersagt. Links auf unsere Website sind ohne unsere vorherige Zustimmung unzulässig.

§ 9 Gewährleistung

1. Für gelieferte Ware gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen. Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen sowie den nachstehenden Regelungen.

2. Handelt der Kunde als Verbraucher, beträgt die Gewährleistungsfrist bei gebrauchten Sachen ein Jahr ab Ablieferung der Sache. Dies gilt nicht,
a. soweit es die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit betrifft und diese auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung der Kosmetik vom Waßerfall oder auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines ihrer gesetzlichen Vertreter oder eines ihrer Erfüllungsgehilfen beruht.
b. soweit es die Haftung für sonstige Schäden betrifft und diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Verwenders oder einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von dessen gesetzlichem Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruht.

3. Die Produktabbildungen müssen nicht immer mit dem Aussehen der gelieferten Produkte übereinstimmen. Insbesondere hinsichtlich der Farbnuancen, zwischen den im Onlineshop präsentierten Produkten und dem tatsächlichen Aussehen der gelieferten Waren, kann es teilweise zu geringfügigen Abweichungen kommen. Zudem kann es nach Sortimentserneuerung der Hersteller zu Veränderungen im Aussehen und in der Ausstattung der Produkte kommen. Diese Abweichungen, die auf technischen Gegebenheiten beruhen, begründen keine Mängelansprüche des Kunden, sofern diese Abweichungen die Qualität der gelieferten Produkte nicht beeinträchtigen und insofern die Veränderungen für den Kunden zumutbar sind.

4. Sofern die Ware mit Mängeln behaftet ist, werden wir in angemessener Zeit für eine Nacherfüllung, d. h. entweder für Ersatzlieferung oder für Beseitigung der Mängel sorgen. Ist die von Ihnen gewählte Nacherfüllung nur mit unverhältnismäßigen Kostenaufwand möglich, sind wir berechtigt, in einer anderen Form Nacherfüllung zu leisten. Die für die Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen werden durch uns getragen. Gelingt uns die Nacherfüllung nicht, so haben Sie wahlweise das Recht auf Rückgängigmachung des Kaufes oder Herabsetzung des Kaufpreises.

5. Mangelhafte Waren sind an uns zurückzugeben, es sei denn, Sie haben sich zur Minderung des Kaufpreises entschlossen.

6. Die Kosten für die Rücksendung im Falle eines Mangels sind von uns zu tragen.

7. Handelt der Kunde als Unternehmer, so verjähren seine Ansprüche aufgrund von Mängeln der Ware mit Ablauf von einem Jahr ab Erhalt der Ware; die gesetzliche Verjährung von Rückgriffsansprüchen (§ 479 BGB) bleibt unberührt. Darüber hinaus ist die Gewährleistung für gebrauchte Sachen ausgeschlossen.

8. Die in den Ziffern 2. und 7. genannten Verjährungsfristen gelten nicht für Schadensersatzansprüche im Falle des Vorsatzes oder bei arglistigem Verschweigen eines Mangels oder soweit Kosmetik vom Waßerfall eine Garantie für die Beschaffenheit des Liefergegenstandes übernommen hat. Sie gelten außerdem nicht für Schadensersatzansprüche wegen Sachmängeln in den Fällen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz, bei einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung oder bei schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche vertraglichen Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf und deren Verletzung auf der anderen Seite die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet.

9. Schäden, die durch unsachgemäße oder vertragswidrige Maßnahmen des Kunden bei Aufstellung, Verwendung oder Lagerung hervorgerufen werden, begründen keinen Anspruch gegen Kosmetik vom Waßerfall.

§ 10 Datenschutz

1. Bei allen Vorgängen der Datenverarbeitung (z.B. Erhebung, Verarbeitung und Übermittlung) handelt Kosmetik vom Waßerfall nach den gesetzlichen Vorschriften. Die vom Kunden übermittelten personenbezogenen Daten werden bei Kosmetik vom Waßerfall elektronisch gespeichert. Kosmetik vom Waßerfall ist berechtigt, die zur Vertragsabwicklung erforderlichen Daten auch an zur Abwicklung des Vertrages eingeschaltete Dritte weiterzugeben.

2. Die Bestellungen des Kunden werden bei Kosmetik vom Waßerfall gespeichert. Sollte der Kunde Unterlagen zu seinen Bestellungen verlieren, kann er sich per E-Mail, Fax oder Telefon an Kosmetik vom Waßerfall wenden.

3. Weitere Informationen über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der für die Ausführung von Bestellungen notwendigen personenbezogenen Daten befinden sich in der Datenschutzerklärung von Kosmetik vom Waßerfall.


§ 11 Widerrufsrecht

Schließt der Kunde als Verbraucher einen Vertrag mit Kosmetik vom Waßerfall und verwenden der Kunde und Kosmetik vom Waßerfall für die Vertragsverhandlungen und den Vertragsschluss ausschließlich Fernkommunikationsmittel (Bestellung über den Onlineshop sowie Telefon, Fax oder E-Mail), steht dem Kunden ein gesetzliches Widerrufsrecht zu, über das Kosmetik vom Waßerfall gesondert belehrt.


§ 12 Haftung

1. Kosmetik vom Waßerfall haftet für entstehende Schäden nur, soweit diese auf einer Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht oder einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten der Kosmetik vom Waßerfall oder ihrer Erfüllungsgehilfen beruhen. Wird eine wesentliche Vertragspflicht leicht fahrlässig verletzt, so ist die Haftung der Kosmetik vom Waßerfall auf den vorhersehbaren vertragstypischen Schaden begrenzt. Eine wesentliche Vertragspflicht liegt vor, wenn deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst möglich macht oder der Kunde auf deren Erfüllung vertraut hat und vertrauen durfte. Eine darüber hinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen. Hiervon unberührt bleibt die Haftung wegen jeglicher schuldhafter Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit. Dies gilt auch für die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

2. Wesentliche Vertragspflichten sind solche vertragliche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf und deren Verletzung auf der anderen Seite die Erreichung des Vertragszwecks gefährden würde.

3. Im Übrigen ist die Haftung von Kosmetik vom Waßerfall und ihren Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen unabhängig vom Rechtsgrund ausgeschlossen.

4. Schadensersatz wegen Verletzung einer Pflicht aus dem Vertragsverhältnis ist unter den gesetzlichen Voraussetzungen zu leisten. Entsprechendes gilt für Schadensersatzansprüche auf Grund des Produkthaftungsgesetzes. Sämtliche Hinweise auf den Verpackungen und Beilegern sind zu beachten. Für eine davon abweichende Anwendung und/oder Handhabung wird keine Haftung übernommen.


§13 Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand

1.  Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

2.  Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit uns bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist unser Sitz, soweit Sie nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind. Dasselbe gilt, wenn Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU haben oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.

3.  Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.

 


§14 Alternative Streitschlichtung

Kosmetik vom Waßerfall ist bemüht, eventuelle Meinungsverschiedenheiten aus einem Kaufvertrag mit Ihnen einvernehmlich beizulegen. Darüber hinaus ist Kosmetik vom Waßerfall grundsätzlich nicht bereit und verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung („OS- Plattform“) bereit, erreichbar unter dem externen link: http://ec.europa.eu/odr. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit ihrer Online- Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären.


§15 WIDERRUFSBELEHRUNG & WIDERRUFSFORMULAR

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:

WIDERRUFSBELEHRUNG
Verbraucher haben ein vierzehntägiges Widerrufsrecht.

WIDERRUFSRECHT
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Kosmetik vom Waßerfall GmbH, Neuendorfstraße 22, 16761 Hennigsdorf) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. durch Briefpost (Kosmetik vom Waßerfall GmbH, Neuendorfstr. 22, 16761 Hennigsdorf), Telefax (03302-78689290) oder E-Mail (widerruf@kosmetik-vom-wasserfall.de)) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

FOLGEN DES WIDERRUFS
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.


AUSSCHLUSS BZW. VORZEITIGES ERLÖSCHEN DES WIDERRUFSRECHTS
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde.

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

ALLGEMEINE HINWEISE
1. Bitte vermeiden Sie Beschädigungen und Verunreinigungen der Ware. Senden Sie die Ware bitte möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an uns zurück. Verwenden Sie ggf. eine schützende Umverpackung. Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden.
2. Senden Sie die Ware bitte möglichst nicht unfrei an uns zurück.
3. Bitte beachten Sie, dass die vorgenannten Ziffern 1-2 nicht Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechts sind.
4. Das Widerrufsrecht besteht gemäß § 312 g Abs. 2 Nr. 3 BGB nicht bei Verträgen zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach ihrer Lieferung entfernt wurde.



Muster-Widerrufsformular


Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

An: Kosmetik vom Waßerfall GmbH
Neuendorfstr. 22
D-16761 Hennigsdorf
Fax +49 (0) 3302-78 68 92-90
E-Mail: widerruf@kosmetik-vom-wasserfall.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir(*) ___________________________________________________________

den von mir/uns(*) ____________________________________________________________________

abgeschlossenen Vertrag über den Kauf _________________________________________________

der folgenden Waren(*) ________________________________________________________________

/die Erbringung der folgenden Dienstleistung(*) _____________________________________________

Bestellt am(*) _______________ /erhalten am(*) _______________

Name des/der Verbraucher(s) _________________________________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s) _______________________________________________________

_________________________________________________________________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier) _____________________________

Datum ________________________

(*) Unzutreffendes streichen.

 

Kosmetik vom Waßerfall GmbH vom 19.09.2017